Schlager und Musical – das verbindet Beide

Auf den ersten Blick haben Musicals und Schlager wenig gemeinsam und dennoch haben sie die gleichen Wurzeln. Auf den zweiten Blick lässt sich erkennen, dass es klare Parallelen zwischen den beiden Musikrichtungen gibt. Welche das sind und wie genau beide zusammen kommen das wird hier erklärt. Die ersten Anfänge der öffentlichen Vorführungen Schlager Musical Operette

Richtig öffentliche Vorführungen gab es schon zu frühen Zeiten, doch die großen Veranstaltungen fanden im deutschsprachigen Raum zu Zeiten der Operetten statt. In der Schweiz, Österreich und in Deutschland waren es große Inszenierungen, welche Gesang, Orchester und Schauspiel- sowie Tanzdarstellungen verbanden. Und genau hier liegen die Wurzeln des Schlagers sowie des Musicals. Beides besteht aus Gesang, Tanz und Schauspiel. Und beide haben ihren eigentlichen Ursprung in der Operette.

Nach vielen Jahren entwickelte sich daraus dann der Schlager und das Musical an sich. Während der Schlager meist in einem Lied eine Geschichte erzählt, benutzt das Musical mehrere Titel, um dem Zuschauer die Handlung zu erzählen und darzustellen. In beiden Musikrichtungen geht es um Gefühl, Spannung, Emotion und die Möglichkeit dies durch Musik und Darstellung dem Zuschauer zu übermitteln. Auch hier findet sich wieder eine Verbindung, der sonst so unterschiedlichen Stilrichtungen der Musik wieder. Und sie haben noch mehr gemeinsam, denn es gibt viele Musicals, die auf deutschen Geschichten basieren, welche durch Generationen mündlich und später auch schriftlich überliefert wurden.

Die modernen Musicals und der heutige Schlager unterscheiden sich jedoch darin, dass sie zwei völlig voneinander getrennte Richtungen darstellen. Zwar sollen beide Stile immer noch unterhalten und den Zuschauer mitreisen, doch der große Unterschied ist, dass ein Musical gleich mehrere musikalische Hits bieten kann, auch können im Musical verschiedene Musikrichtungen verarbeitet werden. Der Schlager jedoch, bleibt immer der Schlager. Ganz gleich ob er beschwingt, romantisch, traurig oder als Ballade daher kommt, oder ob er mit schmissiger Melodie und einfachem Text als Partyunterhaltung genutzt wird. Hier gibt es immer nur einen Hit pro Geschichte, da der Schlager schlicht und ergreifend immer von einem Lied lebt.

Die Abspaltung des Musicals vom Schlager

Ob sich das Musical vom Schlager, oder der Schlager vom Musical irgendwann abspaltete ist nicht bekannt. Beide Varianten sind jedoch möglich. Fakt ist, dass sich diese beiden Richtungen irgendwann voneinander gelöst haben. Das Musical gilt heute als die moderne Form der Operettenaufführung, da sich hier klar Schauspiel, Tanz und Gesang in einer langen Handlung, also auch einer langen und ausführlichen Geschichte zusammen fassen. Jedoch ist auch der Schlager im Grunde genommen eine ähnliche Form dieser Darbietung, da auch hier oftmals geschauspielert, getanzt und natürlich gesungen wird.

Beim Schlager jedoch kompensiert sich alles kompakter auf ein Lied. Es ist gut möglich, dass beide gleichzeitig ihren Weg von der Operette weg gefunden haben, so dass einzelne Lieder zu Hits wurden, und daraus der Schlager wurde, sowie dass die Operette in moderne Bahnen gelenkt wurde und daraus dann das heute bekannte Musical entstehen konnte. Beide Richtungen sind verwandt und beide sind gleichermaßen beliebt. Außerdem sollte noch erwähnt werden, dass in vielen Musicals Schlagerhits mit verarbeitet und aufgegriffen werden. Vielleicht liegt es daran, dass in der Schlagermusik soviel Herz und Leidenschaft steckt. Oder weil der Schlager eine unausweichliche Tradition inne hat, welche heute noch spürbar ist und wunderbare Lieder hervorbringt. Ganz gleich, welche Gründe es dafür gibt, der Schlager ist das was er ist: Etwas Besonderes für Liebhaber und eine wunderschöne Abwechslung in der modernen Musikepoche.

Leoni D. Unfried

Bildquelle: ©iStock.com/Svetlana Butovskaya